rief media design

 

wir entwickeln und realisieren seit 2004 visuelle Unternehmens- und Marken­kommunikation

 

wir lehren und forschen seit 2012 an der Mediadesign Hochschule in München

2017  |  rief media design

arstekton – die Kunst des Zimmermanns

arstekton ist die Marke der Gumpp & Maier GmbH für private Bauherren, die Wert auf konzeptionelles Denken legen und erstklassige und perfekte Lösungen ebenso schätzen wie deren Umsetzung in individuelle Architektur.

 

Seit 2005 betreuen wir die Gumpp & Maier GmbH in der gesamten visuellen Marken- und Unternehmenskommunikation. 2017 realisierten wir den Relaunch der arstekton-Website.

2017  |  rief media design

56 auf einen Streich!

Der Landesverband des Bayerischen Zimmererhandwerks vertritt seit 1947 als berufsständische Organisation des Bayerischen Zimmerer- und Holzbaugewerbes die Interessen der angeschlossenen Innungen, Fachgruppen und Mitgliedsbetriebe.

 

Wir realisierten insgesamt 56 Websites für sämtliche Zimmerer-Innungen und Fachgruppen in Bayern. Die Portale werden über ein zentrales Redaktionssystem gepflegt und sind an ein CRM gekoppelt.

 

Auszug aus den 56 Websites:

2017  |  mediadesign hochschule

PAGE Connect – Interface Design

Die PAGE Connect-Initiative unterstützt Design-, Kommunikations- und Digital­agen­­­tu­ren sowie Hochschulen, Unternehmen und Young Talents dabei, sich (neu) zu orientieren und umfassend zu qualifizieren.

 

Für die Ausgabe „Interface Design“ schrieben Frank Rief und Markus Eggart den einführenden Artikel:

2017  |  mediadesign hochschule

Invisible Lines – interaktive Tanzszenografie

Die Studentinnen Veronika Disl, Paulina Meider und Feyza Yeraus thematisierten in ihrer Bachelorarbeit die interaktive Szenografie mit generativer Gestaltung. In Zusammenarbeit mit dem Choreografen und Tanzlehrer Johannes Härtl entwickelten sie die Szenografie für eine zeitgenössische Tanzproduktion. Die Arbeit umfasste die Inszenierung durch generative Elemente und selbst produzierte Videos.

 

IM FOKUS STEHT DER DREIKLANG VON TÄNZER, RAUM UND VISUALISIERUNG

 

Am 10. Februar 2017 wurde das Stück „Invisible Lines“ im Bürgerhaus Unterföhring uraufgeführt. Die Realisierung auf einer Theaterbühne erforderte einen fein justierten technischen Aufbau: Die Bewegungen der Tänzer wurden über eine Kamera erfasst, die Signale in generative Codes übersetzt und schließlich über Beamer als visuelle Bespielung auf ein Netz projiziert, das vor den Tänzern angebracht war. Somit reagierte die Bespielung interaktiv auf die Tänzer. Für die Zuschauer vereinten sich dadurch Tänzer, Bespielung und Bühne zu einer harmonischen multimedialen Choreografie.

2017  |  rief media design

proHolz Bayern – Geschäftsbericht 2016

proHolz Bayern, das Aktionsbündnis der bayerischen Forst- und Holzwirtschaft, fördert das gelingende Zusammenspiel des sozialen Miteinanders, der Ökologie und der Ökonomie.

 

Für proHolz Bayern entwickelten und realisierten wir den inzwischen vierten Geschäftsbericht.

2017  |  rief media design

Ein Quantum Prost!

Aus gegebenem Anlass haben wir unseren wöchentlichen Jour fixe auf die Theresienwiese verlegt …

und es war gut so!

2017  |  mediadesign hochschule

Visualisierung der Herzfrequenz-Variabilität

Die Studentinnen Cornelia Engel und Katharina Krepil befassten sich in ihrer Projektarbeit „Interface II“ mit der Beeinflussung der Herzfrequenz durch auditive Signale. Sie visualisierten die Messergebnisse durch dynamische grafische Kompositionen, die mittels generativer Gestaltung erzeugt werden.

2016  |  rief media design

Consulting Cum Laude GmbH – Marke und Medien

Die Unternehmensberatung Consulting Cum Laude bietet den wirkungsvollsten Zugang für Employer und Consumer Brands zur Generation Y, den Mitarbeitern und Kunden von morgen.

 

Wir entwickelten seit 2014 die visuelle Markenerscheinung sowie das gesamte Medienportfolio.

2016  |  rief media design

timber C – Holz und Farbe

timber C ist die Marke der Gumpp & Maier GmbH für die erstklassige Beschichtung von Holz. Die Farben auf Silikatbasis sind nachhaltig: umweltfreundlich in der Herstellung und Wirkung, ökonomisch durch Langlebigkeit und niedrige Unterhaltskosten.

 

Wir entwickelten für timber C das Erscheinungsbild, die Website sowie alle Printmedien.

2017  |  mediadesign hochschule

Garage

Dinge, für die man keine Verwendung mehr findet, wie zum Beispiel der alte Stuhl, das zwölfte Paar Schuhe oder der überflüssige Radiowecker, wandern in die Abstellkammer oder auf den Müll. Sie weiterzugeben ist vielen zeitlich und logistisch zu aufwendig.

 

Um dem entgegenzuwirken, konzipierten und gestalteten die Studentinnen Sara Donati und Andrea Lee die App “Garage“. Auf dieser Plattform kann man schnell, einfach und anonym Dinge posten die man verschenken möchte. Nach einer akzeptierten Anfrage stellt man den Gegenstand einfach zur Abholung vor die Tür.

2016  |  rief media design

Technische Universität München – Forschungsprojekt Hybridbauweisen

Das Ziel des Forschungsprojekts „Fassadenelemente für Hybridbauweisen“ der TU München war es, identifizierte Wissenslücken zu schließen und umfassende Planungs- und Ausführungsinformation zu erarbeiten. Dadurch sind Unternehmen der Bauindustrie und –wirtschaft in der Lage, die spezielle Form der Hybridbauweisen auf gesicherter technischer Grundlage anzuwenden.

 

Für die Publikation und Bereitstellung der Forschungsergebnisse entwickelten wir die Website.

2016  |  rief media design

harthauß.primavera – Marke und Medien

Die harthauß.primavera GmbH & Co. KG ist ein modernes und innovatives Unternehmen für Sanitär-, Heizungs- und Solar-Technik in München.

 

Wir betreuen harthauß.primavera in der gesamten Marken- und Unternehmenskommunikation.

2017  |  mediadesign hochschule

Daylight

Das Projekt „Daylight“ der Studenten Emily Henderson, Philipp Elsner und John Haag ist als dynamische Visualisierung eines Tages einer einzelnen Person zu verstehen. Unterschiedliche Einflussparameter, wie zum Beispiel zurückgelegte Strecke oder aktuelles Wetter, werden über Algorithmen in sichtbare, bewegte Muster transformiert.

2016  |  rief media design

Wegweiser – Nachhaltiges Bauen

Für den Landesverband des Bayerischen Zimmererhandwerks gestalteten und realisierten wir die Broschüre „Nachhaltiges Bauen – Ressourcenwende“.

2016  |  rief media design

Holzbau Höfer – Markenüberarbeitung, Website und Medien

Als ebenso traditionsbewusstes wie fortschrittlich denkendes Familienunternehmen bietet Holzbau Höfer aus Aalen-Rauental seit 1932 den gesamten Service bei Ausbauten, Anbauten, Umbauten und Neubauten sowie Dachaufstockungen.

 

Wir betreuen das Holzbauunternehmen seit 2011. Zuletzt modernisierten wir die Markenerscheinung, entwickelten und realisierten den Relaunch der Website und überarbeiteten die Printmedien.

2016  |  mediadesign hochschule

Teo

eine App zur Verbesserung der Lebensqualität bei seltenen Stoffwechselerkrankungen

In Europa leiden etwa 30 Millionen Menschen an sogenannten „Seltenen Krankheiten“ (Rare Diseases). Bezeichnet werden damit Krankheiten mit einer Ausprägung von weniger als 5 Fällen unter 10.000 Menschen. Viele Seltene Krankheiten betreffen den Stoffwechsel. Durch die Erkrankungen müssen Patienten und oftmals auch die gesamte Familie bestimmte Regeln einhalten. Das führt häufig zu Unsicherheiten, Ängsten und Einschränkungen der Lebensqualität.

 

In Kooperation mit der Haunerschen Kinderklinik der LMU München entwickelten Studenten des Studiengangs Mediadesign MD1012 die App „TEO“ zur Verbesserung der Lebensqualität von Erkrankten und deren Familien. Im Mittelpunkt der Anwendung stehen die Funktionsbereiche „erinnern & informieren“, „orientieren & finden“ sowie „begleiten & beraten“.